/** ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ */

Förderungen auf Landesebene

Bayerisches Umweltberatungs- und Auditprogramm (BUBAP)

Durch die Förderung sollen KMU zu einer betrieblichen Umweltpolitik ermutigt werden, die nicht nur die Einhaltung der einschlägigen Umweltschutzvorschriften, sondern auch freiwillige, kontinuierliche Verbesserungen der betrieblichen Umweltleistung umfasst. Gefördert werden die Durchführung von Umweltberatungen sowie der Aufbau von Umweltmanagementsystemen.
Weitere Informationen finden Sie hier

„BioKlima“ – Förderung der CO2-Vermeidung durch Biomasseheizungen

Mit dem Förderprogramm „BioKlima“ fördert das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) Investitionen in umweltfreundliche Biomasseheizanlagen, die durch die Einsparung von Treibhausgasemissionen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und eine sichere und stabile Wärmeversorgung gewährleisten.
Weitere Informationen finden Sie hier

„Neue Werkstoffe“ (BayNW)

Das Forschungsprogramm „Neue Werkstoffe (BayNW)“ soll insbesondere das technische und innovative Potential mittelständischer werkstoffherstellender und -verarbeitender Unternehmen fördern. Im Mittelpunkt steht die Förderung der Entwicklung und Erprobung von modernen Werkstoffen für die Energietechnik, die neue Verfahrenstechnologien (z.B. Speicherung von Erneuerbaren Energien) unterstützen.
Weitere Informationen finden Sie hier

Ökokredit / Bayerisches Umweltkreditprogramm (UKP)

Mit dem Bayerischen Umweltkreditprogramm werden Umweltschutzinvestitionen auf den Gebieten Abwasserreinigung, Luftreinhaltung, Lärm- und Erschütterungsschutz, Abfallwirtschaft, Energieeinsparung, Nutzung erneuerbarer Energien, Boden- und Grundwasserschutz, sowie Investitionen im Rahmen von besonders klimaschutzrelevanten Vorhaben gefördert.
Weitere Informationen finden Sie hier

Richtlinien für Zuwendungen zu Kleinkläranlagen (RZKKA)

Zum Schutz der Gewässer soll insbesondere im ländlichen Raum der Bau bzw. die Nachrüstung von Kleinkläranlagen mit biologischen Stufen, die aufgrund der Änderung der Abwasserverordnung vom 02.07.2002 erforderlich wurden, gefördert werden.
Weitere Informationen finden Sie hier

Universalkredit (früher: Ergänzungsdarlehen der LfA – Normalkonditionen)

Finanziert werden Investitionen, wesentliche Aufstockungen des Warenlagers und Konsolidierungsvorhaben. Umweltschutzmaßnahmen können u.a. im Bereich der Abwasserreinigung, Luftreinhaltung, Energieeinsparung u.a. gefördert werden.
Weitere Informationen finden Sie hier

 Kombilogo neu